Neues über Tesla

Technologie der Zukunft – Tesla stellt am 14. März brandneuen Elektro-SUV vor

Im Bereich Elektroautos gilt Hersteller Tesla als Vorreiter. Die Vision vom Tesla Chef ist es, für jeden erschwingliche Elektroautos mit hoher Reichweite zu bauen, welche ihren Besitzer unabhängig von fossilen Brennstoffen machen. Der komplizierte Anlauf der Serienproduktion des Modells Tesla 3 hatte den Automobilhersteller an den Rand des Abgrunds gebracht. Nachdem das Problem behoben ist, geht Tesla neue Wege und erweitert abermals die Modellpalette. Der folgende Beitrag informiert über Neuheiten von Tesla.


Neuvorstellung des Elektro-SUV am 14. März 2019

Tesla ergänzt auch in Zukunft die Modellpalette um weitere Elektroautos. Der Hersteller hat angekündigt am 14. März 2019 im Design Studio der Metropole Los Angeles das Model Tesla Y erstmalig der Öffentlichkeit zu präsentieren. Im Rahmen dieser Vorstellung werden auch erstmals technische Daten und der Preis des Fahrzeuges genannt. Vorab twitterte der Tesla Chef, dass der Preis für den SUV um ungefähr 10 Prozent höher als der Preis für das Modell Tesla 3 ist. Hierzulande bedeutet dies, dass der Einstiegspreis für den Elektro-SUV ab 33.818 Euro startet. Der SUV besitzt gegenüber dem Tesla 3 eine geringere Reichweite und ist um circa 10 Prozent größer. Laut Tweed des Tesla Bosses besitzt der SUV eine Länge von 4,694 Metern, eine Breite von 1,849 Metern und eine Höhe von 1,443 Metern. Mit dem leistungsfähigen 192 kW E-Motor und der serienmäßigen 50 kWh Batterie erzielt das Modell Y eine Reichweite von ungefähr 350 Kilometern. Angekündigt wurde der Tesla Crossover-SUV bereits im Jahr 2015. Das Modell Y basiert auf dem Modell Tesla 3. Zu 75 Prozent wurde das E-Auto aus den gleichen Teilen gefertigt. Ein besonders geringes Produktions- und Technikrisiko ist dadurch sichergestellt.


Bau von mindestens drei neuen Tesla Werken angekündigt

Der Elektro-SUV rollt nicht im Tesla-Stammwerk in Freemont vom Band. Da die Kapazitäten dort schon längst nicht mehr ausreichen, hat der Tesla Chef auch aufgrund der kontinuierlich steigenden Nachfrage nach Technologien der Zukunft den Bau von mindestens drei neuen Werken angekündigt. Für die absehbare Zukunft schließt der Tesla Boss 10 bis 20 neue Werke nicht aus. In der neuen Giga-Produktionsstätte in Shanghai sollen ebenfalls E-Autos vom Band rollen.


Tesla schließt Stores oder wandelt diese um

Um die Elektroautos noch preiswerter anbieten zu können, sind weitere Kosteneinsparungen geplant. Künftig setzt der Elektroautohersteller komplett auf Online Verkauf. In einem Tweed gab der Tesla Boss bekannt, dass das Model 3 nur online verkauft wird. Er begründete die Entscheidung damit, dass es nur dadurch machbar ist, die Fahrzeuge in Zukunft noch günstiger zu verkaufen und dadurch wettbewerbsfähig zu bleiben. Wie viele Stores zu welchem Zeitpunkt geschlossen werden, ist bis dato noch nicht bekannt. Welche Läden vorerst weitermachen dürfen, entscheiden die Verantwortlichen innerhalb der nächsten Wochen. Innerhalb der USA soll Kunden Ihr Fahrzeug innerhalb von 24 Stunden geliefert werden. Innerhalb von 7 Tagen können Kunden Ihr Fahrzeug unter der Voraussetzung, eine Laufzeit von 1609 Kilometern (1000 Meilen) wurde nicht überschritten, gegen Erstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben. Tesla bietet Autokäufern nicht nur Technologie, sondern auch Service der Zukunft an. In Deutschland sind von der Schließung 18 Tesla Stores betroffen. Einige der Geschäfte werden in sogenannte Showrooms umgewandelt. Käufer, die sich Ihren Tesla Modell 3 frühzeitig reserviert haben, mussten bis zu 3 Jahre auf die Auslieferung Ihres fahrbaren Untersatzes warten. Falls die Konfiguration des Autos stimmt, bekommen Online-Käufer Ihr Auto sofort geliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.