Chip Tunig – verlockende Leistungsteigerung

Woran denkt man beim Thema Autofahren? Manch einer träumt von einem Auto mit mehr Leistungsvermögen, einem höheren Drehmoment, einem soliden Durchzug, mit einer kraftvolleren Beschleunigung und einem agileren Ansprechverhalten. Unmöglich? Nein, es ist möglich und zwar mit Chip Tuning.

Was ist Chip Tuning?

Unter Chip Tuning, einer Technologie der Zukunft, versteht man eine innovative Leistungssteigerung eines Fahrzeuges, welches das Auto mit einer ganz neuen, ungeahnten Qualität begeistert. Chip Tuning bedeutet aber nicht nur eine Maximierung der Leistungsfähigkeit, sondern stellt vor allem einen intelligenten Optimierungsprozess dar. Viele Anbieter werben damit, einem schwächeren Motor durch Chip Tuning zu so viel mehr Leistungsvermögen zu verhelfen, wie es nur ein Serienmotor mit mehr Leistung schaffen würde, ohne dafür den höheren Preis beim Autohersteller zu zahlen. Das klingt an sich vielversprechend.

Wie also funktioniert Chip Tuning?

Bei den modernen Autos wird die Motorfunktion mit Hilfe eines Steuergerätes überwacht, wodurch sichergestellt ist, dass die Verbrennungsabläufe gesteuert und kontrolliert sind. Damit ist ein bestimmtes Fahrverhalten unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Abgasnormen möglich. Chip Tuning ist ein relativ simples Konzept der Manipulation und funktioniert, in dem man in die eben beschriebene Steuerung des Fahrzeuges manipulativ und nachträglich eingreift, d. h. man kann durch eine Veränderung der Steuerparameter dem Motor veränderte Sensorwerte übermitteln, die dem Auto falsche Informationen liefern. Auf Grund der neuesten Technologien reagieren moderne Fahrzeuge mittlerweile so sensibel, dass eine Veränderung im Steuergerät auch das Verhalten des Autos durch eine Anpassung der Leistung beeinflusst. Eine andere Möglichkeit ist, dem Steuergerät eine Art Tuningbox vorzuschalten und dadurch einen Manipulation des Steuergeräts zu erzielen. Beide Varianten tragen schließlich Sorge dafür, dass verändert Sensorwerte weiter geleitet werden. Dieser Eingriff bewirkt, dass das Steuergerät die Einspritzmenge anpasst oder den Ladedruck beeinflusst. Dieser Prozess sorgt letztlich für mehr Luft und mehr Kraftstoff. Ein Zuwachs an Luft und Kraftstoff steigert nun das Leistungsvermögen des Autos.

Vorteile des Chip Tunings

Leistungssteigerungen (bis zu 30%)
schnellere Beschleunigung
höherer Drehmoment
agiles Ansprechverhalten
solider Durchzug

Nachteile des Chip Tunings

mehr Leistung führt zu mehr Verschleiß
die Einzelteile des Autos sind meist den Bedingungen entsprechend eingesetzt, die das Auto für die jeweilige Motorenleistung erfordert, so dass es zu Schäden bei Autoteilen führen kann, die schlicht nicht mit mehr Leistung zurecht kommen (Bsp. Einspritzdüsen sind so konzipiert, dass die Menge Kraftstoff transportiert wird, die für die Motorenleistung notwendig ist; ist die Motorenleistung nun stärker, benötigt das Auto mehr Kraftstoff. Das wiederum vom Hersteller eingesetzte Einspritzdüse nicht leisten)

Fazit

Schenkt man den Zusagen verschiedener Werkstätten Glauben, die Chip Tuning als das Highlight der Zukunft für eine optimierte Leistung der Fahrzeuge anpreisen, dann klingt es durchaus verlockend, dem Fahrzeug mehr Leistung für wenig Geld zu verleihen. Ein leistungsstärkeres Fahrzeug beim Hersteller würde sich deutlich im Preis unterscheiden. Chip Tuning verspricht dies zu einem verhältnismäßig günstigen Preis. Auf den ersten Blick klingt dies verheißungsvoll.

Gleichzeitig birgt es jedoch ein gewisses Risiko, wenn man sich die Nachteile vor Augen hält. Wenn es einem wichtig ist, rechtlich auf der sicheren Seite zu stehen und Garantieansprüche geltend zu machen, dann ist das Chiptuning nicht mehr günstig und im schlimmsten Fall zahlt man genauso viel Geld drauf, als hätte man sich einen stärkeren Serienmotor gekauft. Professionelles Chiptuning ist aufwendig und preisintensiv, kann aber durchaus einen Beitrag zur sinnvollen Leistungssteigerung leisten, insofern alle Komponeten des Autos in den Optimierungsprozess eingebunden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.